Das erste Mal by Olli
Summary: Der Doc tut's zum ersten Mal.
Categories: Stargate SG-1 Characters: Janet Fraiser, Samantha Carter (SG-1)
Genre: Humor, Vignette
Challenges: Keine
Series: Keine
Chapters: 1 Completed: Ja Word count: 966 Read: 1852 Published: 19.10.11 Updated: 19.10.11

1. Kapitel 1 by Olli

Kapitel 1 by Olli
Das erste Mal


Oh Gott! Ich werde es tun! Ich werde es mit Sam tun! Sam und ich, wir werden... Sam und ich...! Zum allerersten Mal in meinem Leben werde ich...! Und ausgerechnet mit Sam! Nein! Natrlich mit Sam! Mit wem sonst? Niemandem in der ganzen Welt bringe ich soviel Vertrauen entgegen, niemandem auer Sam. Schon als ich sie zum ersten Mal hier im Berg traf, wusste ich, wenn ich es jemals tun wrde, dann mit ihr! Bald wird es soweit sein... Bald wird es soweit sein...

Meine Hnde zittern schon jetzt vor Nervositt. Wie es wohl sein wird? Wie es sich wohl anfhlt? Sam sagte, dass es nichts Vergleichbares gibt, es ist... es ist... unbeschreiblich, es ist so wunderbar und immer wieder aufregend, jedes Mal, wenn sie es getan hat. Sie hat mir ihr erstes Mal in aller Ausfhrlichkeit beschrieben. Ich war fasziniert und erschrocken und eiferschtig. Schon whrend Sam noch mit vertrumtem Blick die Details beschrieb, ihre Empfindungen, ihre krperlichen Reaktionen, schon da wusste ich, ich wollte es auch. Ich wollte dieselben Erfahrungen machen und zur Hlle mit den Konsequenzen. Ich hatte ihr das auch unverblmt gesagt und Sam hatte gelacht und meine Hand gedrckt und mir versprochen, es eines Tages mit mir zu tun! Sie hatte es versprochen! Und jetzt endlich war es soweit, Sam hatte mich vor ein paar Minuten in meinem Bro im Lazarett angerufen und gesagt, dass sie es tun wrde, zusammen mit mir! Mein Herz machte einen Satz, fast Augenblicklich bildete sich in meinem Magen ein Klumpen, gespeist von Erwartung, Nervositt und Furcht, was, wenn...? Nein! Kein 'wenn', ich wrde es tun, ich wrde es tun und nicht zurckschrecken.

Ich stehe vor meinem Spind und ziehe mich aus, ich wechsle immer die Kleidung, bevor ich den Berg verlasse. Ich versuche meine Nerven zu beruhigen, indem ich meiner Routine folge. Der weie Arztkittel kommt auf seinen Bgel und der Bgel auf die Kleiderstange ganz links auen, dahin, wo er immer hngt. Ich streife die Pumps von den Fssen und stelle sie unter den Kittel auf den Boden des Spindes, dahin, wo sie immer stehen. Mein Uniformrock folgt, auch er kommt an seinen blichen Platz, jetzt die Uniformbluse, sie kommt auf ihren Bgel und direkt neben den Kittel, zum Schluss die Strumpfhose, ich falte sie zusammen und sehe meine Hnde zittern. Ich balle sie zu Fusten, damit keine der anderen Frauen im Umkleideraum etwas mitbekommt. Ich bin immerhin Dr. Janet Fraiser, die immer coole, immer berlegt und professionell handelnde Dr. Janet Fraiser, keine soll sehen, dass auch ich ein Mensch bin, mit Bedrfnissen, ngsten und... Gefhlen. Ich greife nach der Hose und ziehe sie an, dann folgen Bluse, Jacke und Schuhe. Ich trete von meinem Spind zurck und schliee ihn, dann hebe ich die Tasche auf und hnge sie ber meine Schulter. Ich nicke den drei anderen Frauen zu und verlasse den Umkleideraum.

Gemessenen Schrittes strebe ich meinem Ziel zu, wie es sich fr den Kommandierenden Medizinischen Offizier des Stargate-Commandos geziemt. Ich renne nur bei einem Notfall, dass ist professionell aber jetzt liegt kein Notfall vor, wrde ich durch die Korridore des Berges rennen, ich wrde auffallen, wie ein bunter Hund. Nein, ich muss mich gedulden, gleich... gleich bin ich bei Sam, nur noch ein paar Minuten und dann...

Verdammt noch Mal, jeder hier grinst mich an! Jeder scheint es zu wissen! Aber wie? Woher? Ja natrlich! Ich bin es selber schuld, ich und meine groe Klappe! Wieso konnte ich nicht einfach den Mund halten? Wieso musste ich auch ausgerechnet mit Lieutenant Nancy Cunningham sprechen, ein Moment der Schwche und mein bertriebenes Vertrauen in die Verschwiegenheit der grten Klatschtante im ganzen SGC! Na, was soll's? Heute wrden Sam und ich... Und was morgen war, nun, dass wrde eben morgen sein.

Endlich trete ich durch die Tr, ich bin schon so oft hier gewesen aber diesen letzten entscheidenden Schritt habe ich nie getan, bis heute! Heute wrde es soweit sein! Da steht sie! Gott! Sam sieht so umwerfend aus! Sie hat auf mich gewartet, sie hat versprochen, mir alles ganz genau zu erklren, alles, was wir tun wrden, um sicher zu gehen, dass es mir ebenso viel Freude bereitet, wie ihr. Ich gehe auf sie zu, ihre goldblonden Haare stehen in alle Richtungen ab, als htte sie sie nach der Dusche nicht ordentlich gefnt und gekmmt. Ihre blauen Augen funkeln in Vorfreude und Erwartung. Und dieses Lcheln! Gott! Dieses Lcheln, die weien Zhne, die zwischen ihren roten Lippen hervorblitzen! Einfach unwiderstehlich! Ich erwidere ihr Lcheln, etwas scheu und unsicher und Sams Mundwinkel wandern noch ein Stck weiter nach oben. Ich trete zu ihr und starre fasziniert, ich habe es schon gesehen und mir vorgestellt, wie es sein wrde, es selbst zu tun, aber noch nie war ich so dicht davor. Ich blicke sie an und Sam nickt, ich erwidere die Geste. Sie legt mir ihre Hand auf die Schulter und drckt sie aufmunternd, die Angst und die Nervositt verschwinden mit einem Schlag, es bleiben nur Erwartung, Vorfreude und Vertrauen. Ich wei pltzlich, dass es unbeschreiblich werden wird. Ich straffe meine Schultern und richte mich auf. Jawohl, ich werde es tun, kein zurck, kein zgern, ich werde es tun, mit Sam!

Sams Hand ruht noch immer auf meiner Schulter, als wir uns umdrehen und gemeinsam den alles entscheidenden Schritt tun, gemeinsam in eine neue, aufregende Welt. Ich tue es zum ersten Mal in meinem Leben, ich gehe durch das Stargate!

Ende
Diese Geschichte wurde archiviert am http://stargatefanfic.de/viewstory.php?sid=970