Der besagte Punkt by Lenari
Summary: Lasst euch überraschen.
Categories: Stargate SG-1 Characters: Daniel Jackson (SG-1), Jack O’Neill (SG-1)
Genre: Friendship, Humor
Challenges: Keine
Series: Keine
Chapters: 1 Completed: Ja Word count: 533 Read: 972 Published: 01.05.13 Updated: 01.05.13
Story Notes:
Diese Idee schwirrt mir schon eine ganze Weile im Kopf umher. Es wurde Zeit, sie endlich zu Papier zu bringen. Na ja, wenn ich alles aufschreiben würde, was mir so den lieben langen Tag durch den Kopf geht, würde ich aus dem Schreiben gar nicht mehr herauskommen. Was ich auch nicht wirklich tue. Na ja, egal. Freut euch einfach auf noch eine Story über das Stargate und SG-1.

1. Kapitel 1 by Lenari

Kapitel 1 by Lenari
Der besagte Punkt


Tiefer Daniel!, wies Jack ONeill seinen Freund barsch an.
So gut?, fragte dieser frustriert darber, dass sein Freund ihn schon wieder vollschnauzte. Da versuchte er es Jack so angenehm und schn wie mglich zu machen und dieser hatte nichts weiter zu tun, als herumzunrgeln.
Noch ein bisschen tiefer und fester, wenn es geht., gab Jack vershnlicher zurck. Daniel war kurz davor, den Punkt zu treffen, den er jetzt schon geschlagene zehn Minuten so verzweifelt suchte. Langsam frustrierte ihn das doch schon. Er htte sich darauf halt nicht einlassen sollen. Als er ihn immer noch nicht erreicht zu haben schien, fragte Jack reserviert: Also, wirklich, so schwer kann das doch nicht sein. Bei Carter habe ich ihn doch auch sofort gefunden, wieso kriegen sie das nicht hin?
Wieso versuchen sie es denn nicht selbst?, gab Daniel mrrisch zurck, machte aber weiter.
Sie wissen, dass ich da unmglich ankomme. Auerdem ist es doch nur noch ein kleines Stckchen tie...,
wehrte Jack ab, wobei der letzte Teil des Satzes in einem lauten und vor allem zufriedenen Sthnen unterging.
Daniel hatte den besagten Punkt gefunden und grinste triumphierend.
Zufrieden?, hakte Daniel sarkastisch nach.
Vollkommen!, besttigte ONeill und lie sich von dem Gefhl, welches dieser Punkt bei ihm auslste, treiben. Immer wieder traf er ihn und jedes Mal seufzte Jack zufrieden. Was Daniel tat war jedoch sehr anstrengend, so dass er bald vor Erschpfung damit aufhrten musste.
Jack wurde in die Realitt zurckgerissen, fuhr sofort frustriert herum und fragte verwundert: Wars das schon?
Das wars!, erwiderte Daniel erschpft.
Ach komm schon, ein wenig hltst du doch noch durch. Bei Carter habe ich es auch lnger geschafft., verglich Jack ihn abermals mit Sam. Das war Daniel zufiel. Erst verausgabte er sich, versuchte es seinem Freund Recht zu machen und dann so etwas. Das hatte er nun wirklich nicht verdient. Kannte dieser Mann denn keine Dankbarkeit?
Aufbrausend blaffte Daniel Jack an: Geh doch zu Sam, wenn es dir dort besser gefllt! Er sprang auf und stemmte die Hnde in die Hften.
Das habe ich doch gar nicht gesagt!, wehrte Jack ab. Sie hat auerdem versprochen, es dir nachher zu machen.
Ich will es aber gar nicht mehr!, wandte Daniel wtend ein und verschrnkte die Arme vor der Brust.
Das musst du aber nicht an mir auslassen!, verteidigte sich Jack. Ich habe doch gar nichts gemacht.
Gar nichts gemacht?, entgegnete Daniel und drohte jeden Moment berzukochen. Er wollte Jack schon sonst was an den Kopf schmeien, entschied sich jedoch, dass dieser das nicht wert war. Resignierend meinte er schlielich: Weit du was, ich habe die Schnauze voll. Such dir doch einen andren Dummen, der sich dein Genrgel anhrt! Mit diesen Worten verlie Daniel Jacks Quartier und schmiss die Tr hinter sich ins Schloss. Jack zuckte unwillkrlich zusammen.
Verstndnislos murmelte er: Pah, wer braucht den schon. Frag ich halt Carter, ob sie mich massiert.


Ende

Diese Geschichte wurde archiviert am http://stargatefanfic.de/viewstory.php?sid=2655